Wie funktioniert Kulturelle Bildung in anderen Regionen Europas?
Finden wir es heraus!

Kulturelle Bildung steht immer wieder vor Herausforderungen: Wie können Zielgruppen erreicht und innovative Formate entwickelt werden, wie werden Partizipation realisiert und gesellschaftliche Entwicklungen aufgegriffen? Kultur Transfer Europa geht diesen Fragen an verschiedenen Orten in Europa nach und wirft ein Schlaglicht auf die Kulturelle Bildung in den jeweiligen Regionen von Europa.

Je 15 Fachkräfte aus den verschiedenen Bereichen der Kulturellen Bildung besuchen im Rahmen von Bildungsreisen je eine Region, treten mit den Akteur:innen vor Ort in Austausch, lassen sich inspirieren und vernetzen sich.

Lille

Das nordfranzösische Lille ist reich an kulturellen Angeboten, von klassischen Museen, über engagierte Initiativen bis zum größten Festival für Serien in Europa. Die Stadt ist geprägt durch die Grenzlage und den Strukturwandel der gesamten Region.

Zeitraum: 20. – 26. Oktober 2024

Teilnahmegebühr: 95 Euro

Salzburg

Die zweite Bildungsreise führt nach Salzburg und voraussichtlich Linz. Einer der Schwerpunkte wird das Thema Musikvermittlung und Medien sein. Weitere Informationen folgen.

Zeitraum: voraussichtlich 1. Quartal 2025


Region Aarhus

Die modernen, dynamischen und kreativen Region Aarhus in Dänemark ist das Ziel der dritten Bildungsreise. Weitere Informationen folgen.

Zeitraum: voraussichtlich 2. Quartal 2025


Häufig gestellte Fragen

Das Programm richtet sich an Fachkräfte aus unterschiedlichen Bereichen der Kulturellen Bildung. Auch freiberuflich tätige Fachkräfte können teilnehmen.

Wir besuchen jeden Tag unterschiedliche Akteur:innen der Kulturellen Bildung und Organisationen in der jeweiligen Region, treten mit den Kolleg:innen vor Ort in den Austausch und lernen ihre Arbeit besser kennen. Wir besuchen Kultureinrichtungen und lernen die Geschichte der Stadt oder Region kennen. Neben des festgelegten Programmpunkten gibt es aber auch ausreichend Zeit, um die Orte selbstständig zu erkunden. 

Das konkrete Programm legen wir erst nach den Anmeldungen fest – so können wir auch auf die speziellen Interessen der Teilnehmenden eingehen. 

Die Teilnahme kostet 95 Euro (wenn ein Einzelzimmer gewünscht ist ggf. etwas mehr). Der Großteil der Kosten wird über das EU Programm Erasmus+ finanziert. Inklusive sind die An- und Rückreise im Zug, Übernachtungen, Frühstück, Mittagessen sowie das Programm vor Ort. 

Wir reisen umweltfreundlich mit dem Zug. Die Reise nach Lille wird voraussichtlich im Nachtzug geschehen. Der angegebene Reisezeitraum enthält bereits den An- und Rückreisetag.

Grundsätzlich ja. Sollte die Nachfrage die verfügbaren Plätze übersteigen, sind wir bemüht möglichst vielen unterschiedlichen Fachkräften die Teilnahme zu ermöglichen.

Pro Bildungsreise sind 15 Plätze verfügbar.

Bei Bildungsreisen in nicht-deutsprachige Länder ist es nicht notwendig, die Landessprache zu beherrschen. Die Gespräche mit den Akteur:innen vor Ort finden in Englischer Sprache statt, sofern wir keine Sprachmittler einsetzen können.  

Wir beantworten Dir gern weitere Fragen. Nutze dafür unser Kontaktformular.

Hallo!

Melden Sie sich an.